Elektroinstallation


Prof. Jürgen Plate

Steckdosenfarben

In einigen sicherheitskritischen Bereichen wie Krankenhäusern kommen Schuko-Steckdosen in verschiedenen Farben zum Einsatz. Es gibt für dieses Farbcodiersystem keine allgemein gültige Norm, aber allgemein anerkannte Konventionen:

Farbe Beschriftung Bezeichnung Bedeutung
weiss, grau, ...
- - Normale Steckdose, an das normale Stromnetz angeschlossen. Aber auch grau mit Aufkleber: Geschalteter Stromkreis, der außerhalb der Dienstzeit ausgeschaltet ist, damit diverse Geräte nicht ohne Aufsicht am Netz sind.
rot
-/EDV - EDV-Netz mit Überspannungsschutz, separate Verteilungen, Überbrückung kurzzeitiger Ausfälle (einige Sekunden) möglich. Manchmal kennzeichnen sie eine galvanische Trennung vom Stromnetz, z. B. über einen Trenntransformator.
grün
SV Sicherheits-Versorgung Netz mit unterbrechungsfreier Stromversorgung (USV) und Überspannungsschutz für die Weiterversorgung kritischer Verbaucher im Notfall (z. B. OP-Beleuchtung). Grün kann auch darauf hinweisen, dass die entsprechenden Dosen nicht durch einen vorhandenen Notausschalter vom Netz getrennt werden.
orange
ZSV Zentrale/zusätzliche Sicherheits-Versorgung Netz mit unterbrechungsfreier Stromversorgung (USV) und Überspannungsschutz für die Weiterversorgung kritischer Verbaucher.
gelb, blau
- - Extra gekennzeichnete Steckdosen für Sonderspannungen.

Bildquelle: Busch-Jäger


Copyright © Hochschule München, FK 04, Prof. Jürgen Plate
Letzte Aktualisierung: