Skripten

Startseite
Impressum
Suchen
Bücher
Mail an uns



Datenkommunikation, Netze
Datenkommunikation
Einführung in Computernetze
Internet-Einführung
Suchen im Internet
Sicherheit in Computernetzen
UNIX-Netzwerk-Tools
Netzwerk-Programmierung
Softwaresicherheit
Internat. Morsecode
Der Fernschreiber
RFCs (Internet-Standards)

Programmieren
Algorithmen und Datenstrukturen
Programmieren in C
CGI-Programmierung mit Perl
Netzwerk-Programmierung
Einführung in JavaScript
Mikrocomputertechnik mit 68HC11

Betriebssyteme
Grundlagen Betriebssysteme
Betriebssystem UNIX
UNIX-Netzwerk-Tools
Die DOS-Kommandozeile ("Eingabeaufforderung")

Hardware
Übersicht aller Hardware-Texte
Lampen, Lumen, Lux, Watt und Kelvin
PC-Schnittstellen
Arduino
Raspberry Pi
Digitaltechnik
Mikrocomputertechnik mit 68HC11
Mikrocontrollerperipherie
Datenverarbeitungs-Systeme
Telefon/ISDN-Installation
Webcams am Linux-Rechner
Hardware allg., Basteleien, spezielle ICs
Anzeigeröhren (Nixie, Mag. Auge)
Notizen zum Projekt(-praktikum)

HTML, Multimedia
Webdesign
HTML-Kurzeinführung
Einführung in JavaScript

Texten
Schreiben von Fachaufsätzen
Zitieren in der Bachelor- oder Masterarbeit
Arbeiten mit LaTeX
Demo für Präsentationen mit Quelltext
Einige typografische Regeln (von Ch. Bier)
LaTeX-Referenz (von H. Voß/Lehmanns)
LaTeX-Basispaket für Abschlussarbeiten
Blindtext mal anders
Papierformate nach DIN

Diverses
Tipps zum mündlichen Referat
"Was sind eigentlich Dezibel? (Rohde & Schwarz)
Formelsammlung Statistik
CreativeCommons richtig nutzten (futurezone.at)

Glossare, RFCs etc.
Glossare zu Netzen, Internet und DFÜ
Abkürzungen
RFCs
Windows per Tasten bedienen
Windows 8 Tastenkürzel
RAL Farbnummern

Skripten

Hier finden Sie alle per WWW verfügbaren, vorlesungsbegleitende Skripten sowie aktuelle Erweiterungen. Etliche Skripte ergänzen sich gegenseitig, z. B. 'Modem-Technik', 'Computernetze' und die Internet-Themen oder auch 'Einführung in Betriebssysteme' und 'UNIX'. Analog stützt sich 'Webdesign' etwas auf 'Computernetze' und 'Internet'. Ältere Skripten (bei denen es zum Teil keine Vorlesung mehr gibt) werden weiter angeboten, sofern es sich um allgemeinere Themen handelt (z.B. 'DV-Systeme' oder 'Webdesign'). Sie werden nicht mehr so aktiv gepflegt wie die anderen.

Die Skripten bieten vielfach auch Hintergrundinformationen und Praxistips zu den in der Vorlesung behandelten Themen, die über den Vorlesungsstoff hinausgehen. Andererseits werden einzelne Themen in der Vorlesung ausführlicher und vertiefender behandelt als im Skript.

Hinweis

Der Inhalt der Skripten darf für nichtkommerzielle Zwecke * frei verwendet werden, sofern der Inhalt in unveränderter Form und vollständig verwendet wird. Der Inhalt der Skripten darf unter folgenden Bedingungen frei verwendet werden:

  • Namensnennung: Sie müssen angemessene Urheber- und Rechteangaben machen, einen Link zur Lizenz beifügen und angeben, ob Änderungen vorgenommen wurden. Diese Angaben dürfen in jeder angemessenen Art und Weise gemacht werden, allerdings nicht so, dass der Eindruck entsteht, der Lizenzgeber unterstütze gerade Sie oder Ihre Nutzung besonders.
  • Nicht kommerziell*: Sie dürfen die Skripten nicht für kommerzielle Zwecke nutzen.
  • Weitergabe unter gleichen Bedingungen: Wenn Sie die Skripten remixen, verändern oder anderweitig direkt darauf aufbauen, dürfen Sie Ihre Beiträge nur unter derselben Lizenz wie das Original verbreiten.
  • Keine weiteren Einschränkungen: Sie dürfen keine zusätzlichen Klauseln oder technische Verfahren einsetzen, die anderen rechtlich irgendetwas untersagen, was die Lizenz erlaubt.

Es kommen immer wieder Anfragen der Art "Darf ich das Skript 'blablabla' auf meiner Webseite als Kopie...". Die Antwort darauf lautet: "Im Prinzip ja (siehe oben)". Aber alle Texte unterliegen einem recht vitalen Eigenleben - d. h. es ändert sich öfter etwas, als manchem lieb ist. Setzen eines Links ist da auf jeden Fall die bessere Idee. Und daß www.netzmafia.de oder sein Inhalt wieder aus dem Netz verschwindet ist sehr unwahrscheinlich. Ich würde mich natürlich freuen, wenn ich über die Verwendung der Skripten informiert würde.

Ein weiterer Fragenkomplex behandelt das Dokumentenformat nach dem Motto: "Wenn wir die Info schon umsonst bekommen, dann gefälligst aber als .DOC oder .PDF ...", weil's angeblich schöner zu lesen oder besser auszudrucken oder sonstwas sei. Darauf gibt es leider nur eine Antwort: "Nimm's, wie es ist oder lass es." Die Skripten werden meistens in HTML geschrieben (ja, von Hand - am liebsten mit dem vi). Dokumente, die mit LaTeX erstellt wurden, liegen natürlich als PDF vor. Wer unbedingt ein anderes Format will, muss es sich selber machen.

Warnung

Die Lektüre der Skripten kann in Einzelfällen physische und psychische Folgen bis hin zum Schlaganfall oder unheilbarer Umnachtung zur Folge haben. Ebenso wird für die Programm-Beispiele keinerlei Haftung dafür übernommen, daß durch deren Anwendung Haarausfall bei den Haustieren, nachhaltige Depressionen bei nahen Verwandten, Einsturz des Eigenheims, Explosion des Computers, Verwandlung des Goldhamsters in ein Monster oder andere Effekte auftreten.


* "nichtkommerzielle Zwecke" schließt nicht nur die Verwendung für Ausbildungszwecke ein, sondern auch die kostenlose Weitergabe durch kommerzielle Unternehmen.